www.rdg-felg.de
|
| Home
| Entwicklung
| Artikel Betriebssysteme Programme Programmieren
| weiteres
 1. Quellcode kompilieren
 2. Bibliotheken erstellen
 3. Klassenbibliothek Qt
 4. Makefile erstellen

------------------------------------------------------------------ Programmieren
Dokument hochgeladen: 06.10.2011
gcc und g++

gcc/g++ sind eigentlich nur frontends, doch machen wir es uns nicht so schwer.
Der gcc ist für die c und der g++ für die c++ Kompilierung gedacht, dennoch
ist es möglich einen c++ Code auch mit gcc zu kompilieren.

Kompilieren des Quellcodes:

gcc Quellcode.cpp

Die ausführbare Datei heist Standardmäßig: a.out
Sie kann aber auch durch die Option -o (output)
einen anderen Namen erhalten.

gcc -o Qfertig.out Quellcode.cpp

Aufgerufen wird diese Datei einfach mit:

./Qfertig.out


Hier eine kleine Liste der wichtigsten Optionen:
-o Output
-c Compile (ohne zu linken)
-I Verzeichnis der mit der mit #Include< > einzufügenden Header-Datei
-I. Standard Include Verzeichnis verwenden
-l Verzeichnis der Bibliothek (Libary)
-L. Standard Bibliotheks Verzeichnis verwenden
-ldateiname Name der Bibliotheksdatei im -L. Verzeichnis.


Anmerkungen:

#include< >: hier werden die Includedateien in dem Standard Verzeichnis gesucht
#include" ": die Includedateien werden ab dem akt. Pfad gesucht.

Beim Einbinden von Klassen genügt #Include<xyz> nicht,
sondern alle cpp Dateien müssen im g++ mit aufgerufen werden:
gcc -o Kfertig.out Klasse1.cpp Klasse2.cpp Klasse3.cpp

Wenn eine Bibliothek in -L. liegt, müssen Ihre Header
nicht auch in -I. liegen: -lbibi -I/usr/include/progn/bibi
bzw. für Qt4:
-lQtCore -lQTGui -I/usr/include/qt4/ -I/usr/include/qt4/QtCore -I/usr/include/qt4/QtGui


Microsoft-Windows:

Unter Windows wird zum Kompilieren von C/C++ Programmen häufig das
Programm Visual-Studio von Microsoft verwendet. Dazu wird Visual-Studio
aufgerufen und im Projekt mit den Quellcodes in der Menüleiste "kompilieren"
aufgerufen.