www.rdg-felg.de
|
| Home
| Entwicklung
| Artikel Betriebssysteme Programme Programmieren
| weiteres
 1. Vorwort
 2. Linux-Distributionen
 3. Hilfe
 4. Partitionieren
 5. Grub
 6. linux auf externer Festplatte
 7. Windows Registry
 8. hdparm
 9. debian security update

------------------------------------------------------------------ Betriebssysteme
Dokument hochgeladen: 14.12.2010

Linux-Distributionen

Dieser Artikel soll Linux-Einsteiger einen einfachen Überblick über die Linux-Distributionen
geben.


Linux selbst ist "nur" der Kern des Betriebssystems. Ihm fehlen aber noch z.B. Anwendungs-
programme. Die Distributoren fügen dem Betriebssystem die Programme hinzu, so das man
ein Betriebssystem erhält.

Einige der Distribution sind dabei mehr um Anwenderfreundlichkeit bemüht, Andere mehr für
eine spezielle Anwendungen zusammengestellt.



Hier möchte ich nur einen generellen Überblick über die bekanntesten Distributionen geben:

Debian
Debian ist wohl die bekannteste und am weitesten verbreitete Distribution.
Es richtet sich mehr an den erfahrenen Anwender welcher sein Betriebssystem so einrichten will
wie er es braucht.

SuSE
Suse ist die in Deutschland wohl bekannteste Distribution. Besondere Bedeutung erhielt die
Distribution aufgrund Ihrer Sprachunterstütung, die Seinerzeit noch nicht gegeben war. Sie ist sehr
auf Anwenderfreundlichkeit ausgerichtet.

Ubuntu
Ubuntu bemüht sich auch sehr um Anwenderfreundlichkeit. Im Gegensatz zu SuSE baut die Distribution
aber auf einer anderen Distribution (Debian) auf.

Red Hat
Red Hat ist seinen eigenen Weg gegangen und verteibt seit 2003 kommerzielle Linux-Distributionen
für Server.

Gentoo
Gentoo ist eine für den versierten Linux Anwender entwickelte Distribution, der sein eigenes
auf Linux basierende System zusammen bauen möchten.

Knoppix
Ist die Erste und wohl bekannteste Live-CD/DVD Version, von Klaus Knopper. Sie baut auch auf der
Debian Distribution auf und ist für normale Anwender ausgelegt.

Kanotix
Kanotix hat sich Knoppix zum Vorbild genommen, dabei aber sein Augenmerk mehr auf System
anwendungen gelegt. Entwickelt wird Kanotix Jörg Schirottke (Kano).